Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: Sterben

Ole Knausgard



Da ich von Knausgards erstem Roman "Alles hat sein Zeit", absolut begeistert war, musste ich unbedingt nachlesen, ob auch dieses Buch mich so fasziniert. Ich ging also voller Neugierde und Vorfreude ans Lesen. Leider erfüllten sich meine freudigen Erwartungen bei diesem Buch nicht, weder Lesegenuss, noch das Gefühl einen literarischen Ausnahmetext in der Hand zu haben, mochte sich einstellen. Natürlich beschreibt Knausgard seine Jugend stellenweise detalliert und man liest gefesselt Rückblenden, die einen selbst ebenfalls in die Vergangenheit wandern lassen, Gefühle die man als Kind, Jugendlicher, junger Erwachsener für lebenswichtig und bestimmend hielt, dennoch fehlt etwas, alles ist zu lang, zu ich-bezogen, zu klein. Schade!

Tags: Autobiografie

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Belletristik ]