Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: Murmeljagd

Ulrich Becher



Der Autor, 1910 geboren, gehörte zu den verbrannten Dichtern. Das Buch, erstmals 1969 erschienen, erzählt die Geschichte von Albert Trebla, eines in die Schweiz geflüchteten österreichischen Journalisten aus Wien. Sie spielt im Sommer 1938, nach dem Anschluss Österreichs an Deutschland. Der Roman, teils in Rückblicken geschrieben, ist sehr interessant zu lesen, setzt aber einiges an Geschichtswissen voraus. Der Schreibstil war für mich zu Beginn gewöhnungsbedürftig, denn wie viele seiner Generation schreibt Becher einen völlig anderen Stil, wie den, den wir heute in unserer amerikanisierten Buchwelt vorfinden. Nachdem ich mich eingelesen hatte, fesselte mich das Buch sehr. Eine ganz besondere, lohnende Lektüre!

Tags: Drittes Reich

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Belletristik ]