Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Die blinde Gärtnerin vormals: Magdalenas Blau

Ulla Lachauer



Dies ist die Geschichte von Magdalena Eglin, 1933 in Freiburg geboren. Magdalena hat was mit dem "Äugle" wie sich früh herausstellt. Sie wird im Laufe ihres Lebens völlig erblinden. Wie sich dieses Kind, das Mädchen, die Jugendliche und die erwachsene Frau ihren Platz im Leben erkämpft, das ist so spannend und einfühlsam beschrieben, einfach ein Lesegenuss.
Eine wunderbare Geschichte über eine tapfere Frau und deren Leben, ein Alltagsleben und doch dramatisch und spannend. Für uns hier sind ihre Schilderungen von Freiburg vor, während und nach dem Krieg, ihre Erlebnisse im Schwarzwald und dem Kaiserstuhl besonders spannend und lesenswert. Freiburg während der Bombenangriffe aus der Perspektive eines blinden Mädchens, hier beweist Ulla Lachauer mal wieder ihre große Stärke und erzählerische Kraft.
In ihrer wunderbaren Sprache, die mitreissend und doch immer fein- und einfühlsam ist, setzt sie Magdalena Eglin ein Denkmal. Absolut lesenswert, einfach wunderbar!
Warum der Rowohlt Verlag das Buch, das zuerst unter dem Titel "Magdalenas Blau" erschien, später in eine schnöde "Die blinde Gärtnerin" umbenannte, ist mir ein absolutes Rätsel. Mir verhiess der Titel "Magdalenas Blau" bereits etwas von der Poesie der Sprache von Ulla Lachauer.

Tags: Freiburg, Biografie

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Wälderleben ]