Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: Das spröde Licht

Tomas Gonzalez



Auf dieses Buch wurde ich von Peter Schultze-Kraft aufmerksam gemacht, der sich seit vielen Jahren der Verbreitung und Übersetzung kolumbianischer Autoren auf dem Buchmarkt widmet. Er hat auch diesen Roman übersetzt. Das spröde Licht ist die Geschichte des Ehepaares David und Sara. David ist Maler und der Erzähler der Geschichte. Er ist Ende siebzig und verliert sein Augenlicht, sodass er nur noch schreiben und nicht mehr malen kann. Er erzählt das Leben der Familie und schildert ihre schwersten Stunden, als der älteste ihrer Söhne nach einem schweren Unfall beschließt, sein Leben zu beenden. Die Eltern warten zuhause auf die Nachricht seines Todes, gleichzeitig hoffen beide, dass Jacobo seinen Entschluss vielleicht doch nicht umsetzt. In diese Geschichte webt David seine Sicht der Dinge, seine Wahrnehmung der Welt, seine Gedanken über Bilder, Liebe und Musik mit ein. Er erzählt vom Älter werden, von Glück und Freude, vom Licht, Loslassen und Verlust. Diese kleine Geschichte birgt so viel, in einer wunderbaren klaren und präzisen Sprache versteht Gonzales es, den Leser sehen zu lassen; Städte, Licht, Bilder, Farben und immer wieder Gischt, grün, Wasser, Landschaften und Pflanzen. Ein schönes kleines Stück Literatur für anspruchsvolle Leser, das lange nach hallt.

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Belletristik ]