Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: 89/90

Peter Richter



Peter Richter beschreibt in seinem autobiographischen Roman, die Zeit kurz vor der Wende und die Zeit nach der Wende, in Dresden lebend, aus der Sicht eines damals Sechzehnjährigen. Sie sind der Jahrgang der noch vieles bewusst miterlebt, die lauen Freibadnächte, die Konzerte im FDJ Jugendklub. Sie sind der letzte Jahrgang, die noch vormilitärischen Unterricht haben und schauen müssen, was dir noch bleibt, wenn einerseits sich alles ändert und die Schule dennoch weitergehen muss.
Ein Jugendlicher im Umbruch der Zeitgeschichte, so hautnah und authentisch, wie ich es bisher noch nicht vorgefunden habe. Ich bin begeistert über die persönlichen Empfindungen, denn niemand kann so gekonnt darüber berichten, wie jemand der es wirklich selbst erlebt hat. Das merkt man diesem Buch sofort an. Eindrücklich reisen wir mit in der deutschen Geschichte, die ebenso zur persönlichen Geschichte wird. Es ist schon ein kleines Kunststück, diese so geschickt miteinander zu verweben.

Tags: Wende, Westdeutschland, Geschichte

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Belletristik ]