Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: Kirschen im Schnee

Kat Yeh



Der Verlag Magellan empfiehlt dieses Buch ab dem Alter von 11 Jahren, was den Verlag dazu hinreißt, ist mir ein echtes Rätsel, wie kann ein Jugendbuchverlag seinen Titeln gegenüber so ignorant daherkommen?

"Kirschen im Schnee" kommt witzig, spritzig, leicht daher, das Cover verspricht "have a sweet day" und jedes Kapitel wird mit einem witzigen Rezept garniert, alles ein wenig Retro aufgezogen und äußerst liebevoll und hübsch gemacht, aber Vorsicht, dieses Buch ist auf keinen Fall für 11- jährige gedacht und gemacht, so junge Leser wären hier völlig überfordert und würden besonders im letzten Drittel des Buches mit recht brutalen Szenen konfrontiert, die sie nicht einmal ansatzweise verstehen können, wenn sie nicht ausgesprochen frühreif und damit für ihr Alter schon recht angeschlagen wären...

Dieses Buch ist frühestens ab 14 oder 15 für Jugendliche zu empfehlen und lesbar, denn es birgt trotz der witzigen Aufmachung einige Überraschungen, die es eben auch erst empfehlenswert und außergewöhnlich machen.

Es ist die Geschichte von Leia, die nach dem Tod der Mutter von ihrer großen Schwester Didi aufgezogen wird.
Leia geht zur Schule, Didi arbeitet seit Leia denken kann, als Friseurin wie ihre verstorbene Mutter. Außerdem ist Didi eine phantastische Kuchenbäckerin und so wurde nach jedem Kapitel ein Rezept, hübsch garniert und beschrieben, das macht richtig Lust und Laune, nicht nur aufs Lesen, sondern auch aufs Backen.

Didi und Leia sind gerade umgezogen und Leia, die gerade in die Pubertät kommt, muss sich mit einer neuen Umgebung zurecht finden und mit den Veränderungen, die das Erwachsenwerden so mit sich bringen, dazu gehört auch die erste zarte Liebesgeschichte. Gleichzeitig wächst ihre Sehnsucht nach der Mutter, nach ihrem Vater, ihrer Herkunft und sie will endlich Klarheit in ihr Leben bringen. Didi funktioniert zwar perfekt als Bäckerin und Person, die ihrer beiden Leben finanziell möglich macht, aber sie unterstützt ihre Schwester in keiner Weise nach der eigenen Vergangenheit, ja blockiert deren Neugier ständig. So beginnt das verständnis- und liebevolle Verhältnis der Schwestern zu bröckeln und Leia muss ihren eigenen Weg auf der Suche nach Wahrheit gehen.

Die Suche nach der eigenen Geschichte, dem eigenen Ich, gibt der Geschichte Tiefe und der Handlung dramatische Züge.

Toll gemacht, mit viel Spaß und vielen tollen Rezepten, wie gesagt, die Zielgruppe dieses Romans ist ein wenig diffizil. Ich würde es Jugendlichen ab 15 und Erwachsenen obwohl der Sprachduktus sehr einfach und schlicht gehalten ist, sowieso empfehlen.

Außerdem muss ich unbedingt dieses Kirschen im Schnee Rezept ausprobieren!

Tags: Liebe, Familie

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Kinder - und Jugendbücher ]