Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Honigspur

Ralf Kurz



Den geborenen Pfälzer Ralf Kurz verschlug es nach dem Abitur nach Freiburg und dort gefiel es ihm, wie so vielen anderen, so gut, das er dort einfach geblieben ist. Er veröffentlichte diverses unter einem Pseudonym und schreibt nun seine Bussard-Krimis unter seinem richtigen Namen. Der Wellhöfer Verlag aus Mannheim gehört zu meinen Lieblingsregionalverlagen, da seine Bücher ordentlich lektoriert sind und eine Qualität aufweisen, die vielen anderen einfach fehlt.
Bussard ermittelt in Freiburg und um Freiburg herum als Hauptkommissar der Freiburger Mordkommission. Mit ihm habe ich mich von Buch zu Buch richtiggehend angefreundet. Es stimmt einfach alles, Lokalkolorit, Handlung, Spannung, Umfeld, Tatmotiv und Kurz findet immer auch Bezüge nach Außen, hinaus in die große weite Welt, zum Beispiel zum BKA, dem amerikanischen Geheimdienst, und so weiter und so fort.
Bussard, der in "Honigspur" noch recht glücklich mit seiner Frau und den beiden Töchter zusammenlebt, hat im zweiten Band schon ernste Eheprobleme, im dritten Band ist er geschieden. Er verliert durch seine Scheidung beinahe die Bodenhaftung, aber die Töchter, die er über alles liebt und das neu entdeckte Kontrabass-Spielen helfen ihm, sein Leben neu auszurichten.
Die Krimis um Bussard sind kleine wunderbare Regionalkrimis mit meiner Meinung nach leider seltsamen Covern, aber durchweg lohnenswert zu lesen, sie machen einfach Spaß, wie gesagt man hat das Gefühl, sich von Buch zu Buch mit Bussard anzufreunden.

Tags: Krimi Freiburg

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Wälderleben ]