Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: Tod in Weimar

Dominique Horwitz



Dominique Horwitz ist Regisseur, Schauspieler und Sänger. Dies ist sein erster Roman. Er lebt sein einigen Jahren
in Weimar und hat da auch seine Frau kennengelernt.
Er ist gefragt worden, warum er denn ein Krimi schreiben musste. Und nach seinem Gefühl war es für ihn das beste Ausdrucksmittel, woraus er alles machen konnte. Er empfindet dabei den größten Freiraum.
Schon nach kurzer Zeit war ich gefangen von diesem Buch, vom besonderen Flair und seinem Charme und ich konnte mich der Geschichte nicht mehr entziehen.
Der Erzähler lässt uns aus der Perspektive Kaminskis, dem Kutscher, diesen Fall mit fiebern. Was ich für sehr passend halte, denn der Kutscher weiß viel über Weimar zu erzählen, Anekdoten für seine Gäste, kann wunderbar mit Menschen umgehen und weiß auch wie man ungnädige Gäste wieder aus der Kutsche befördert.
Durch ihn wird das Weimar wie es einmal war lebendig und dennoch bleiben wir auf den Boden der Tatsachen, denn der Krimi spielt in der heutigen Zeit.
Eine wichtige Rolle nehmen noch Frau Muffinger und Frettchen ein. Frau Muffinger verwaltet die Villa Gründgens, die sich mittlerweile zum Altenheim umgewandelt hat und hauptsächlich Obdach für ehemalige Bühnenkünstler bietet.
Sie tritt an Kaminski heran, nachdem der Hausmeister verstorben ist und bittet ihn den Job zu übernehmen.
Dies wollte er nur kurzfristig, aber durch die Sache mit Frettchen ist er nun erpressbar. Frettchen ist ein 14 jähriges Mädchen, die momentan ihren Platz in der Welt noch vermisst und ältere Herren liegen normalerweise nicht mit 14 Jährigen zusammen. Nachdem es in der Villa seltsame Todesfälle gibt, lässt es Kaminski keine Ruhe mehr, er will wissen was da mystriöses gespielt wird. Vor allem sind ihm die Bewohner auch sehr ans Herz gewachsen.
Mit Hilfe von Frettchen beginnt er zu ermitteln und Detektiv zu spielen.
Wie Horwitz das beschreibt macht einfach riesigen Spaß zu lesen. Schon allein der schrägen Vögel wegen, die in der Villa ansässig sind, lohnt sich dieses Buch zu lesen, dazu noch die Atmosphäre und der unwahrscheinliche Charme der das Ganze trägt. Man spürt die Vergangenheit von Weimar, das Erhabene, das Kunstvolle und zugleich auch eine Art Leichtigkeit.
Einfach herrlich!!! Ein Krimi der feinen und humorvollen Art.

Tags: Humor, Krimi

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Krimis ]