Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: Raumpatrouille

Matthias Brandt



Mein erster Gedanke, als ich lese, dass nun auch Matthias Brandt ein Buch schreiben musste, war einfach nur: Oh nein, so ein toller Schauspieler, muss das nun sein, dass der seine Kindheit als Sohn des Kanzlers auspacken muss, wie blöd und ich gebe zu, ich hätte das Büchlein nicht zur Hand genommen, hätte ich nicht eine wunderbare Rezension in der Zeit gelesen, dem Himmel sei Dank! Sonst hätte ich aufgrund meiner Vorurteile diesen vorzüglichen Erzähler nicht kennen gelernt. Brandt erinnert sich in kleinen Episoden, er beschreibt Ereignisse und alltägliche Erlebnisse des kleinen Jungen, der er einmal war. Kurze Sätze, zurückhaltend und doch humoresk und elegant, ein Lesegenuss der besonderen Art, immer wieder möchte man die kleinen Geschichten nochmals lesen, sich zurückversetzen lassen in die späten sechziger und siebziger Jahre des vergangenen Jahrtausends.
Elegant, schnörkellos, stilsicher, präzise, zurückhaltend und treffend, ein wenig ironisch, heiter und gelassen und doch ein wenig schwermütig, diese Geschichten aus dem Alltag des Kindes bergen so viel in sich und sind eine besondere Freude für den Leser.

Tags: Familiengeschichte, Autobiografie, Nachkriegszeit

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Belletristik ]