Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: Licht aus dem Osten

Peter Frankopan



In der weiterführenden Schule wunderte ich mich immer schon darüber, dass Geschichte vor allem als Geschichte Europas gelehrt wurde und wird, dabei war es doch offensichtlich, dass der frühe Reichtum der Griechen nicht aus Griechenland selbst generiert werden konnte, das römische Reich erst mit seinen Eroberung in Afrika und Asien so richtig in Schwung kam, dass der Handel mit Seide und Gewürzen, Gold, Silber, Edelsteinen und Porzellan nicht auf Europa beschränkt sein konnte, ja, dass Europa gar nicht in der Lage war, solche Schätze überhaupt nur herzustellen, weder klimatisch, noch handwerklich, noch was seine Rohstoffvorkommen abgeben…...
Dennoch tauchten Asien, Indien, China, Persien, Afrika, Ägypten, der gesamte nahe und mittlere Osten eher in Geschichten aus 1001 Nacht, als als Handelspartner oder Hochkulturen im Geschichtsbuch auf.
„Das Mittelmeer wird als Wiege der Zivilisation dargestellt“, diesen Irrtum klarzustellen, hat sich Frankopan in seinem gigantischen Wälzer vorgenommen und es gelingt ihm auf wunderbare Weise. Er erzählt die europäische Geschichte im frühen globalen Zusammenhang uralter Handels- und Schifffahrtswege. Den kulturellen Vorsprung der frühen Hochkulturen im Orient beschreibt er als Wiege des Okzidents und stellt dies absolut schlüssig dar. Aber und das ist das Besondere an diesem gigantischen Wälzer, er stellt die Zusammenhänge eben nicht nur schlüssig, logisch und aufeinander stringent abfolgend dar, nein er ist ein glänzender Erzähler, farbenfroh lässt er eine neue Geschichte der Welt und Europas bis in die Neuzeit auferstehen und es ist eine Freude ihm zu folgen! „Licht aus dem Osten“ ist eine neue Universalgeschichte, voller erzählerischer Kraft, wunderbar gemacht, keine ganz leichte Kost, aber herrlich zu lesen und historisch überfällig.

Tags: Geschichte

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Sachbücher ]