Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: Das Buch vom Meer

Morten A. Strøksnes



Vierhundert Meter Seil, sechs Meter Kette und ein halb verwestes, bestialisch stinkendes schottisches Hochlandrind nehmen die Freunde Morten und Hugo mit auf ein kleines Schlauchboot. Das Ziel: der Vestfjord vor den Lofoten. Das Objekt ihrer Begierde: der Eishai.
„Der Eishai ist ein Urzeitwesen, das am Grund tiefer norwegischer Fjorde bis hinauf zum Nordpol schwimmt. Er kann größer werden als der weiße Hai und ist damit der größte fleischfressende Hai der Welt", erklärt Morten A. Strøksnes in seinem "Buch vom Meer".
Als wäre das nicht furchteinflößend genug, kann so ein Eishai mehrere hundert, bis zu mind. 400 Jahre alt werden. Seine Augen sind von Parasiten zerfressen, und seine Beute erspürt er anhand von elektromagnetischen Schwingungen.
Was veranlasst zwei erwachsene Männer, der eine Schriftsteller und werdender Vater, der andere freischaffender Künstler, dazu, sich in einem Gummiboot sitzend auf die Jagd nach dem ältesten Wirbeltier zu machen? Sich Stunden, Tage und Nächte in einem Gummiboot im Nordmeer vor der gewaltigen Kulisse der Lofoten um die Ohren zu schlagen und -meist- schweigend auf einen Eishai zu warten? Mit den Wellen treiben Geschichte, Geschichten und Gefühle an und um die Männer. Der Leser erfährt viel über die Entstehung der Erde, der Welt, des Lebens auf unserem Planeten, über das Meer, die Erde und die Planeten, aber auch über eine Freundschaft, die durch die lange währende Jagd beinahe überstrapaziert wird. Ein nicht nur wunderbar gemachtes, sondern auch wunderbar geschriebenes kleines Büchlein.

Tags: Meer

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Belletristik ]