Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: Die Hauptstadt

Robert Menasse



"Die Hauptstadt" erhielt den Deutschen Buchpreis 2017. In der Hauptstadt laufen alle Fäden zusammen und ein Schwein durch die Strasse. In seinem neuen Roman spannt Robert Menasse einen weiten Bogen zwischen den Zeiten, den Nationen, dem Unausweichlichen und der Ironie des Schicksals, zwischen kleinlicher Bürokratie, Karrierismus, menschlicher Gier und der Vernunft.
Das Ressort Kultur der EU erhält den Auftrag, zum 50. Jahrestag der Europäischen Kommission eine Veranstaltung zu organisieren. Den Gründervätern Europas sassen die Schrecken des Kriegs und der Holocaust noch im Genick. Dies soll während der Jahrtagsfeiern durch den überlebenden, steinalten David de Vriend vermittelt werden.
Der Anspruch Europas im Kontrast zur Realität engstirniger Kleingeister, Karriere-, Macht- und Geldgeiler Politiker, der Moloch einer aufgeblasenen Bürokratie und wieder erstarkender Nationalismus, das stellt Menasse in seinem Roman ein wenig anders, streitbar und sehr unterhaltsam dar!

Tags: Deutschland, Europa, Holocaust

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Belletristik ]