Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: Unter der Drachenwand

Arno Geiger



Veit Kolbe ist erst 25 Jahre alt. 5 Lebensjahre ist er bereits Soldat in Russland und nun lebt er als Rekonvaleszent am Mondsee bei seinem Onkel, der bei der Polizei ist. Veit wurde 1944 verwundet, verbrachte lange Zeit im Lazarett, dann bei seinen Eltern in Wien und nun ist er am Mondsee und hofft, wider besseres Wissen, darauf, nicht mehr an die Ostfront zu müssen. Vom begeisterten Soldaten, der 1939 in den Krieg zog ist nichts mehr übrig, Veit kuriert seine Verwundungen aus und leidet unter furchtbaren Angstzuständen. Während seiner Zeit am Mondsee arbeitet Veit in der Gärtnerei des "Brasilianers" und lernt dort Margot, eine junge Frau aus Darmstadt kennen. Der Kontrast zwischen daheimgebliebenen strammen Nazis und dem ausgelaugten jungen Mann kann grösser nicht sein.
Geiger hat mit "Unter der Drachenwand" einen ergreifenden, melancholischen Antikriegsroman vorgelegt, der den Leser mitnimmt.

Tags: Zweiter Weltkrieg

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Belletristik ]