Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipps: Krimis

Sortierung: [ neuste zuerst ], [ Autor ], [ Titel ][ zurück]


Graham, Norton: Ein irischer Dorfpolizist (Kindler)
Graham Norton ist in England als Schauspieler, Comedian und Talkmaster berühmt und im Süden Irlands aufgewachsen. „Ein irischer Dorfpolizist“ ist sein erster Roman, wurde mit dem Irish Book Award ausgezeichnet und überraschte seine Fans und auch mich durch seine menschliche Wärme und erzählerische Reife.  mehr ...
Tags: Krimi


Bingham, Harry: Fiona (Wunderlich)
„Fiona“ ist eine neue, spektakuläre, überraschende, ausgeflippte Romanheldin, ein komplexer, zwiespältiger Charakter, der für einen ganz anderen Krimi steht.  mehr ...
Tags: Krimi


Schünemann & Volic, Christian, Jelena: Pfingstrosenrot (Diogenes)
Pfingstrosen sind die Nationalblumen des Kosovo, es heißt, sie blühen in einem so unvergleichlichen Rot, weil die Erde mit Blut getränkt ist.  mehr ...


Burke, James Lee: Glut und Asche (Heyne)
Was für ein Buch! Wortgewaltig, bildgewaltig und gewalttätig!  mehr ...
Tags: Spannung, Amerika


Horwitz, Dominique: Tod in Weimar (Knaus)
Dominique Horwitz ist Regisseur, Schauspieler und Sänger. Dies ist sein erster Roman. Er lebt sein einigen Jahren  mehr ...
Tags: Humor, Krimi


Callaghan, Tom: Blutiger Winter (Atlantik)
Dies ist der Auftakt einer Krimiserie um den Ermittler Akyl Borubaew. Er ist Inspektor in Bischkek, der Hauptstadt Kirgisistans.  mehr ...


Persson, Leif, G.W.: Der glückliche Lügner (BTB)
Das kleine fette Desaster namens Evert Bäckström ist Kommissar bei der schwedischen Mordkommission in Stockholm. Ausgerechnet er soll den Mord an Thomas Eriksson, einem erfolgreichen, bekannten und bei der Polizei verhassten Rechtsanwalt aufklären. Damit beginnt die Geschichte um den unsympathischen, stinkfaulen, karrieregeilen, sexistischen und korrupten Bullen Bäckström.  mehr ...
Tags: Krimi


Suter, Martin: Montecristo (Diogenes)
Wieder mal ein Suter mit Krimielementen. In Montecristo nimmt Suter die Schweizer Finanzwelt kenntnisreich auseinander. Sein Protagonist Jonas Brand befindet sich im Intercity, als dieser anhält, weil ein Mitreisender aus dem IC gefallen ist. Kurze Zeit später spielt ihm der Zufall zwei Hundertfrankenscheine mit derselben Seriennummer in die Hände und damit beginnt eine wilde Jagd hinter Bankiers, Gelddruckereién und die Verwirklichung von Brands Traum, einem Kinofilm, Realität zu werden.  mehr ...
Tags: Krimi, Schweiz


Bolt, Britta: Das Büro der einsamen Toten (Hoffmann & Campe)
Dieses schön gestaltete Buch dreht sich um Pieter Posthumus, der bei der Stadt Amsterdam im "Büro der einsamen Toten" arbeitet. Dort kümmert man sich um vergessene Tote, um verstorbene Menschen, die keiner vermisst und ihnen ein würdiges Begräbnis ausrichtet. Bei seiner Arbeit stößt Pieter auf Ungereimtheiten im Falle einer Leiche eines jungen Marokkaners, die in der Prinsengracht gefunden wurde. Seine Suche nach der Wahrheit führt ihn in die Szene radikaler Islamisten, die überall in Europa agieren und Anhänger rekrutieren. Das Szenario einfallsreich, die Stadt Amsterdam als Handlungsort vielschichtig, diese Reihe ist sehr vielversprechend, dennoch stolpern die Autoren Britta Böhler und Rodney Bolt leider zu offensichtlich herum, ist ihr Erstling in vielen Bereichen unausgegoren. Zuviele Handlungsstränge, die ins Leere führen, zu viele Personen, die weder der Handlung Spannung noch dem Buch Schwere geben, typische Erstlingsfehler, die das Buch unnötig belasten, aber wie gesagt, durchaus ausbaubar!  mehr ...
Tags: Krimi


Lehane, Dennis: The Drop Bargeld (Diogenes)
Was für ein Krimi, was für ein Schmankerl, was für ein Szenario!  mehr ...
Tags: Krimi


Nesbø, Jo: Der Sohn (Ullstein)
Sonny ist ein vorbildlicher Gefangener im Staten Gefängnis. Er sitzt wegen Mordes ein, er ist jung, bei Bedarf gewalttätig, drogensüchtig und normalerweise stumm. Seine Mitgefangenen halten ihn für eine Art Erlöser, sie beichten ihm ihre Sünden und er vergibt sie ihnen. Sonnys Vater Ab Lofthus war Polizist, er beging Selbtsmord, als seine Korrumpierbarkeit ans Licht kam. Der sportliche kleine Junge, der erste Preise als Ringer einheimste, fand den toten Vater und danach ging es rasch mit ihm und seiner Mom bergab. Aber während der Beichte eines Mithäftlings wird ihm klar, dass das alles nicht stimmen kann und Abs Selbstmord in Wirklichkeit ein eiskalter Mord gewesen sein muss. So plant er einen Ausbruch, um den Vater zu rächen. Zuerst bringt er, noch im Gefängnis, einen kalten Entzug hinter sich.  mehr ...
Tags: Spannung, Rache, Krimi


Henn, Carsten Sebastian: Der letzte Whisky (Pendo)
Die ist der vierte Krimi um Prof. Dr. Adalbert Bietigheim, Inhaber eines Lehrstuhls für Kulinaristik, der mit Hilfe seines Hundes und seiner skurrilen Freunde einen Kriminalfall, diesmal in Schottland zu lösen hat. Ein witziger, frecher, kulinarischer Krimi, der Spaß und Lust auf Whisky macht!
Tags: Humor, Kochen


Hammesfahr, Petra: An einem Tag im November (Diana)
An einem verregneten Nachmittag im November verschwindet die fünfjährige Emilie Brenner spurlos. Familie Brenner erstattet viel zu spät die Vermisstenanzeige, da sie zuerst selbst auf die Suche nach ihrer Tochter gehen. Kommissar Klinkhammer trifft im Haus der Brenners bei seiner Ankunft auf Dr. Jürgen Zardiss, Gynäkologe und Vater einer Tochter, die 14 Jahre vorher ermordet worden ist. Klinkhammers erster großer Fall, den er beinahe komplett in den Sand gesetzt hätte, da er die falschen Schlüsse gezogen, an den falschen Stellen nachgehakt, die falschen Spuren vertieft, die losen Fäden nicht korrekt zusammengefügt hatte.  mehr ...
Tags: Jugendkriminalität


Noll, Ingrid: Hab und Gier (Diogenes)
Die pensionierte Bibliothekarin Karla erhölt vom reichen, krebskranken Wolfram ein seltsames Angebot: Pflegt sie ihn bis zu seinem Tode, erhält sie die Hälfte seines ganzen Besitzes, leistet sie Sterbehilfe und zwar sofort, dann erhält sie alles. Karla weiht Ihre junge Kollegin Judith ein, die gleich mitmischen möchte. Sie begleitet Karla zu Wolfram, der von der jungen Frau, da sie seiner verstorbenen Frau so ähnlich sieht, vollkommen hingerissen ist. Judith bringt noch ihren Freund Cord ins Spiel und so entwickelt sich eine Geschichte in der ganz zufällig, aber irgendwie folgerichtig, ein Mord nach dem anderen passiert. Dies ist wieder mal ein richtig guter Roman von Ingrid Noll, der die Abgründe selbst der biedersten Menschen offen legt.
Tags: Schwarzer Humor


Lyga, Barry: Ich soll nicht töten (Blanvalet)
Jazz ist 17 und hat schon eine Vergangenheit. Heimlich beobachtet er ein Ermittlerteam am Schauplatz eines Mordes. Er weiß, das nun die Ruhe um ihn vorbei ist, denn der Mord weist Parallelen zu einem Serientäter, der vor Jahren hier sein Unwesen trieb, auf. Der Serienmörder sitzt im Hochsicherheitstrakt und es ist niemand anderer als sein Vater, der aus ihm einen würdigen Nachfolger formen wollte. Dies ist ein Krimi um einen schwer traumatisierten Jugendlichen, dessen Leben immer wieder komplett aus den Fugen gerät, spannend, anders und fintenreich!


Smith, Mark Allen: Der Spezialist (Bastei Lübbe)
Geiger ist Spezialist, genauer Verhörspezialist. Er übt seine Arbeit effizient, kalt, emotionslos, berechnend und systematisch aus. Er ist der Beste seines Faches. Er ist ein Mann ohne Gefühle, ohne Geschichte und ohne Privatleben. Er lebt in einer Welt nach seinen Regeln, die nicht durchbrochen werden dürfen...wären da nicht nur diese seltsamen Träume...Seine Vergangenheit sucht sich den Weg aus seinem Unterbewusstsein in sein Bewusstsein und dies macht diesen schnellen, zu Beginn recht brutalen Krimi zu etwas ganz Besonderem. Ein Bösewicht mit gutem Kern, sehr faszinierend!
Tags: Thriller


Willmann, Thomas: Das finstere Tal (Ullstein)
Willmann beschreibt hier eine harte, der rauhen Natur angepasste, sich selbst überlassene Welt, die idyllisch scheint, deren nirgends niedergeschriebene Regeln aber auf der Gewaltherrschaft einiger weniger beruhen. Der Autor versteht es, Bilder von roher Naturgewalt zu malen, vor dem inneren Auge des Lesers wachsen die Bergwelt, der strahlende Himmel, die Bergwiesen und gleichzeitig auch die dunkle, nicht zu greifende Bedrohung.  mehr ...


Fitzek, Sebastian: Noah (Bastei Lübbe)
Noah weiß nicht wer er ist, wo er herkommt, was sein Beruf ist, ja nicht mal seinen Namen oder wie alt er ist. Ein spannender, schneller Thriller um Noahs Suche nach sich selbst, eingebettet in die größere Geschichte um Umweltzerstörung, Kampf um Rohstoffe, Ausbeutung der dritten Welt, internationale Konzerne und Zerstörung der natürlichen Ressourcen.Fitzek hat für diesen Thriller viel recherchiert und er hat eine Botschaft an den Leser und das macht diesen Krimi zu etwas Besonderem.  mehr ...


Lehane, Dennis: In der Nacht (Diogenes)
Ein Gangster Epos, angesiedelt im Amerika während der Prohibition. Eine Vater-Sohn Geschichte, eine tragische Liebe, ein herrlicher Film noir.  mehr ...
Tags: Kuba, Amerika


Ljunghill, Pontus: Der Mann im Park (Heyne)
Stockholm 1928. In einer verlassenen Werft wird die Leiche der kleinen Ingrid gefunden. Dieser Mord ist Kommissar John Stiernas erster Fall und einer der wenigen, die er nicht lösen kann. Doch der Mord an dem kleinen Mädchen hat ihn nie losgelassen und als nach 25 Jahren ein Journalist mit ihm wegen dieses lange zurückliegenden Falls Kontakt aufnimmt, erwacht sein Spürsinn von Neuem.  mehr ...


Schirach, Ferdinand von: Tabu (Piper)
Schirach baut sachlich, kühl, in kurzen einfachen Sätzen eine komplexe undurchschaubare Realität auf. Das beherrscht er wie kein anderer deutscher Autor. Ich bin von Tabu und den Fragen, die dieses Buch aufwirft, absolut begeistert und immer liegt die Lösung im Detail, in klitzekleinen Ritzen der Wahrnehmung, oder der Gesetzestexte, immer sind seine Bücher fein säuberlich und elegant konstuiert.  mehr ...


Benacquista, Tonino: Malavita (Carl´s Books)
Dieses Buch sollte ursprünglich BadFellas heißen und wurde nun aufgrund der Verfilmung, die 2013 in die Kinos kommt, in Malavita umbenannt. Der Autor Benacquista hat bisher vor allem Drehbücher geschrieben und dieses Buch ist wie ein schneller Film.  mehr ...


Schünemann und Volic: Kornblumenblau (Diogenes)
Schünemann und Volic überzeugen bereits mit diesem ersten Krimi um Milena Lukin, einer Belgrader Spezialistin für internationales Strafrecht. Belgrad, Serbien, der Krieg und dessen Folgen spielen eine Hauptrolle in diesem Roman. Ein absolut gelungenes Debüt mit viel Flair und Tiefgang, gleichzeitig eine Liebeserklärung an Serbien, ohne die Geschichte zu ignorieren oder gar zu beschönigen, spannend, temporeich, stimmungsvoll und gespickt mit kantigen Charakteren, gezeichnet durch Serbiens jüngste Geschichte. Dieser vielversprechende Band setzt hohe Maßstäbe, die nicht leicht zu halten sein werden!


Landsdale, Joe R.: Dunkle Gewässer (Klett Cotta)
Der Roman ist ein Krimi, ein Entwicklungsroman, eine Südstaatengeschichte und ein Lesevergnügen erster Güte. Es ist die Geschichte von Sue Ellen, dem weiblichen Pendant zu Huck Finn, die mit ihrer labilen Mutter und ihren Freunden Jinx und Terry und der Asche ihrer Freundin May Lynn auf einem Floß den Sabine River hinunterfahren, verfolgt vom Sheriff, undurchsichtigen Gestalten und dem sagenumwobenen Killer Skunk. Herrlich schräg und in schönster Twainscher Manier.
Tags: Entwicklungsroman, Krimi, Südstaatenroman


Harris, Robert: Vaterland (Heyne Verlag)
Vaterland ist Thriller, Politkrimi und Liebesgeschichte zugleich, angesiedelt im fiktiven großdeutschen Reich, denn Hitler hat den Krieg gewonnen und Deutschland zieht sich bis zum Ural. Eine brillante Fiktion, die vermutlich nur ein Engländer so fantastisch schreiben kann. Für mich mit Pompeij sein bestes Werk!
Tags: Drittes Reich, Fiktion


Walker, Martin: Grand Cru (Diogenes)
Walkers Krimis um Bruno, Chef de police, spielen alle im Perigord. Wie auch Donna Leon kommt Walker aus Amerika, lebt nun im Perigord und siedelt eben dort seine Krimis an, die sich um landschaftliche und regionale Eigenheiten ranken und auch gerne mal den Egalisierungswahn der EU auf die Schippe nehmen. Bruno und Walkers Krimis werden von Buch zu Buch sympathischer und besser!
Tags: Savoir Vivre, Perigord


Persson, Leif GW: Zweifel (BTB)
Vergessen Sie Stieg Larsson, lesen Sie Leif GW Persson; spannend, komplex, hochpolitisch, einfach klasse!  mehr ...
Tags: Polit-Krimi


Leon, Donna: Venezianisches Finale (Diogenes)
Donna Leon wird Fans des literarischen Krimis und Venedigliebhaber gleichermaßen begeistern. Man wird von ihr immer gut unterhalten.
Tags: Venedig


Indridason, Arnaldur: Codex Regius (Bastei Lübbe)
Indridason lässt seine Krimis in der Kulisse Islands abspielen. Auch Leser, die sonst keine Krimis lesen, werden Freude an ihm haben. Lassen sie sich ein auf das Abenteuer, welches sich in der sonst friedlichen Gegend ereignet.
Tags: Island


Gifford, Thomas: Assassini (Bastei Lübbe)
Ein schneller, temporeichter Vatikanthriller. Gegen Thomas Gifford kommt Dan Brown einfach nicht an! Giffords Handlungsstränge sind komplexer, spannender und nicht so vorhersehbar wie Browns.  mehr ...


Grange, Jean-Christophe: Die purpurnen Flüsse (Bastei Lübbe)
Dies ist ein unbeschreiblich guter Thriller, wer ihn noch nicht kennt muss ihn lesen! Zwei Tote im Gletscher, ein Kind, das verschwindet und rätselhafte Aufzeichnungen, harte Kost, aber brillant!  mehr ...


Smith, Martin Cruz: Nacht in Havanna (Goldmann)
Arkadi Renko ermittelt auf Kuba. Nachdem ich mit Renko gemeinsam durch diese morbide Welt gewandert bin, weiß ich, wie es dort aussieht, kenne das kubanische Lebensgefühl und den Lebensrhythmus auf der Zuckerrohrinsel, die in der Zeit hängengeblieben scheint. Renko at his best!
Tags: Polit-Krimi


Dorn, Wulf: Kalte Stille (Heyne Verlag)
Jan Forstners Kindheit endet früh und abrupt mit dem Tod seines Vaters und dem Verschwinden seines kleinen Bruders. Dieses Trauma beherrscht sein Leben. Als Jan an den Ort seiner Kindheit zurückkehrt, kehren Erinnerungen und Ängste wieder, was den Täter aufschreckt. Spannend und atmosphärisch dicht, ein Mann, der mit seinen Erinnerungen nicht fertig wird.


Forsyth, Frederick: Der Afghane (Goldmann)
Forsyth ist einfach immer gut, man kann ihn schon als Klassiker des englischen Thrillers bezeichnen. Die englischen Thriller sind meist stilistisch und inhaltlich komplexer als die amerikanischen und es tut gut, zwischenrein endlich mal wieder einen zu lesen.
Tags: Afghanistan


Kepler, Lars: Der Hypnotiseur (Bastei Lübbe)
Wieder ein schwedischer Krimi, der genau das Richtige für lange Abende ist, schnell, temporeich und voller überraschender Wendungen.  mehr ...


George, Elizabeth: Glaube der Lüge (Goldmann)
Dies ist wieder eine richtig gute George, toll zu lesen, mit vielen Handlungssträngen. Wie der Titel bereits andeutet geht es um Glauben und Lügen und was die Menschen daraus machen. Es geht aber auch um verbohrtes Handeln und loslassen können, denn Lynley schaltet einen Laien, Deborah, in seine verdeckten Nachforschungen ein und diese verstrickt sich zusehens in ihre eigene Befangenheit. Toll gemacht, ein Buch für spannende Leseabende und für alle Georgefans ein MUSS.
Tags: England


Hart, John: Das eiserne Haus (Bertelsmann)
Ins eiserne Haus packt John Hart jede Menge Action, Tempo und Spannung und obendrauf noch eine anrührende, furchtbare Kindheitsgeschichte. Eigentlich von allem zuviel und doch schafft es der Autor, mit diesem Wahnsinnsszenario einen superspannenden Thriller zu schreiben. Wie gesagt, fast zuviel von allem. Das eiserne Haus wurde in beinahe allen Literaturbeilagen hoch gelobt. Ich fand sein Buch"Das letzte Kind" viel besser , in sich schlüssiger, nicht so überladen und psychologisch ausgefeilter. Krimi und Thrillerfans werden an diesem Buch ihre helle Freude haben.
Tags: Familiengeschichte


Schorlau, Wolfgang: Die letzte Flucht (Kiepenheuer & Witsch)
In diesem Buch nimmt sich Schorlau die Pharmaindustrie vor und wirft Fragen und Kritik an Ärzten und Praktiken der Pharmaindustrie, ihrer Ethik und Moral auf, die erschrecken.  mehr ...


Suter, Martin: Allmen und Libellen (Diogenes)
Mit Allmen ruft Martin Suter eine neue Serienfigur ins Leben und ich bin sehr gespannt inwieweit er dieser Figur in Zukunft Leben und Spannung einhauchen wird.  mehr ...
Tags: Kunstkrimi, Schweiz


Harris, Joanne: Blaue Augen (List)
Es war einmal eine Witwe, die hatte drei Söhne. Sie hießen Schwarz, Braun und Blau.  mehr ...
Tags: Psychothriller


Knox, Tom: Cagot (Hoffmann & Campe)
Dieses Buch werden Fans von Dan Brown lieben und verschlingen. Wir haben hier wieder einen temporeichen schnellen Thriller um ein nie gelöstes Geheimnis, an dem was dran sein könnte, das aber auch reine Spekulation sein kann. So sind die Cagots, noch heute Ausgestoßene in den Pyrenäen. Das Kloster Sainte-Marie de La Tourette von Courbusier geplant, macht seine Bewohner tatsächlich verrückt. Auch Eugen Fischer, der Naziwissenschaftler, lebte und forschte wie im Buch beschrieben trotz seiner grausamen Menschenversuche nach dem Krieg unbehelligt weiter. Diese Mischung aus Wahrheit und Fiktion ist Tom Knox erstklassig gelungen. Hier werden alle Fans schneller Thriller auf ihre Kosten kommen.
Tags: England


Herrmann, Elisabeth: Zeugin der Toten (List)
Dieses Buch lebt vor allem von der Figur der Judith Kepler, einer Tatortreinigerin, die ein wenig an Stieg Larssons Lisbeth Salander erinnert. Sie ist stimmig und glaubhaft und die Geschichte ist einfach klasse! Ein komplexer Thriller, eingewoben in deutsch-deutsche Geschichte.  mehr ...
Tags: DDR, Westdeutschland


Greene, Graham: Der dritte Mann (dtv)
Die Geschichte spielt in dem von Siegermächten besetzten Wien. Russen, Franzosen, Amerikaner und Briten stehen sich in Wien gegenüber. Rollo Martins, der eigentlich seinen alten Schulfreund Harry Lime besuchen wollte, steht plötzlich vor einem Rätsel. Warum ist Harry tot und war er wirklich der Kopf einer Schieberbande?  mehr ...
Tags: Nachkriegszeit


Christie, Agatha: Mord im Orient Express (Atlantik)
Komissar Hercule Poirot wollte eigentlich nur eine Reise in einem Luxuszug machen, als ihn der Direktor der Schlafwagengesellschaft bittet, einen Mordfall im Zug zu lösen.  mehr ...


Jahn, Ryan David: Ein Akt der Gewalt (Heyne)
Dieses Buch basiert auf einem wahren Fall. Eine junge Frau wird unter den Augen Ihrer Nachbarschaft umgebracht. Keiner leistet oder ruft Hilfe. Jahn schildert das Verbrechen aus dem Blickwinkel aller Beteiligter, des Opfers, des Mörders, des Polizisten, des Sanitäters, der Nachbarn. Damit schafft Jahn ein vielschichtiges, grausames, realistisches düsteres und zutiefst schockierendes Szenario, das den Leser rat- und hilflos zurücklässt. Ein Buch, das den Leser lange beschäftigt.
Tags: Amerika


Vandenberg, Philipp: Die achte Sünde (Bastei Lübbe)
Dies ist leider einer der schlechteren Vandenbergs. Betulich, umständlich mit altertümlichen Sexszenen konstruiert. Ich bin enttäuscht.


Larsson, Stieg: Vergebung (Heyne)
Larsson schreibt wie immer spannend und temporeich. Allerdings geht dem Team Salander und Blomkvist langsam die Luft aus.  mehr ...
Tags: Schweden


Hart, John: Das letzte Kind (Bertelsmann)
Dieses Buch ist ein Krimi, in dem ein tief verletzter, einsamer, kleiner Junge die Rolle des Detektivs übernimmt. Ein moderner Huckleberry Finn der verzweifelt nach seiner verschwundenen Schwester sucht. Seine bis dahin heile und intakte Welt wurde durch ihr Verschwinden vollständig zerstört. Als wieder ein Mädchen verschwindet, eskaliert die Situation. Dieser Krimi ist irrsinnig spannend und einfühlsam, mit immer neuen Wendungen. Einfach klasse und einzigartig.
Tags: Entwicklungsroman, Psychothriller


Nesbø, Jo: Der Leopard (Ullstein)
Wieder ein spannender und temporeicher Nesbo. Für Fans ein Muss! Aber es gab schon bessere Thriller um Harry Hole. Mir ist das Motiv zu fade, es ist nicht schlüssig und Teile der Handlungsstränge sind zu kontruiert und unglaubwürdig, obwohl sie toll erzählt sind.


Toro, Guillermo Del: Die Saat (Heyne)
Spannend, gruselig, ein toller Krimi zum Weglesen.
Tags: New York


Marni, Nicola: Die Tallin Verschwörung (Page & Turner)
Viellleicht hätte das Autorenpaar bei historischen Romanen bleiben sollen, denn für einen Thriller ist ihre Schreibweise zu betulich.


Slaughter, Karin: Verstummt (btb)
Dies ist meiner Meinung nach einer der schwächsten Titel der Slaughter. In sich etwas konstruiert.


Schorlau, Wolfgang: Die blaue Liste (Kiepenheuer & Witsch)
Schorlau verbindet Tatsachen, politische Ereignisse, Soziales und Verbrechen zu ungemein spannenden Krimis. Er greift Ungeklärtes, Fragwürdiges auf und verbindet es mit Fiktion, aber DAS macht ihn so unglaublich gut. Man denkt, es könnte genauso gewesen sein, wie es Schorlau beschreibt. Sein Komissar Dengler wächst in Altglashütten am Feldberg auf, das Schwarzwald Dorf prägt seinen Charakter und darum sind für mich die Romane um den Ermittler Dengler, obwohl sie überall in Europa spielen, auch immer ein wenig Schwarzwald Krimis.  mehr ...
Tags: Schwarzwald, Polit-Krimi


Walker, Martin: Bruno-Chef de Police (Diogenes)
Mit Bruno ist dem Diogenes Verlag ein Inspektor zugelaufen, der Brunetti in nichts nachsteht.  mehr ...
Tags: Savoir Vivre, Perigord


Roth, Silvia: Querschläger (Hoffmann & Campe)
Silvia Roth trägt vielleicht manchmal ein bisschen zu dick auf, was die Macken ihrer Kommissarin Winnie Heller angeht, aber insgesamt ist Querschläger ein richtig guter Thriller von einer deutschen Autorin. Die Protagonisten sind durchgängig authentisch und glaubhaft, ihre Schilderung der Situation in der Schule, der Mobber und Gemobbten spiegelt die Realität an deutschen Gymnasien glaubhaft und spannend. Vor allem die Darstellung ihrer jugendlichen Hauptfiguren ist ihr toll gelungen. Ein spannender, lesenswerter Thriller made in Germany.
Tags: Jugendkriminalität


Baldacci, David: Die Wächter (Bastei Lübbe)
Dies ist eines meiner Lieblingsbücher von Baldacci. Nachdem ich ihn lange zu "typisch amerikanisch" fand, findet er seit der Regierungszeit von George W. Bush jun. kritische Töne zum american way of life und der amerikanischen Kriegs- und Überwachungsmaschinerie nach aussen und innen. Dies packt er immer in spannende, temporeiche Thriller, immer noch sehr "typisch amerikanisch" aber mit leisen Untertönen. Die Wächter, das ist ein Klub alter, einsamer Männer, die die Welt vor einer Verschwörung retten werden.
Tags: Amerika


Nabb, Magdalen: Vita Nuova (Diogenes)
Dies ist leider Magdalen Nabbs letzter Florenz Krimi, da sie ja leider 2007 in Florenz verstorben ist. Ihr Maresciallo Guarnaccia ermittelt in seinem letzten Fall in schwieriger Umgebung. Eine junge schöne, strebsame Studentin mit untadeligem Lebenswandel aus reichem Hause wurde in ihrem Zimmer erschossen. Es ist wie fast immer in Nabbs Krimis flirrend heiß in Florenz und die erdrückende Stimmung belastet nicht nur die Ermittlungen.
Tags: Florenz


Cotteril, Colin: Dr. Siri und seine Toten (Manhattan)
Dr. Siri ist in jeder Beziehung anders. Ein witziger, spannender Krimi, der durch unbeschreibliche Szenen, die riesigen Spaß machen besticht, ein Leckerbissen für neugierige Leser!
Tags: Humor


Nesbø, Jo: Der Erlöser (Ullstein)
Nesbo ist es gelungen in diesem spannenden und temporeichen Krimi ein düsteres Bild unserer Zeit zu zeichnen und dennoch Gut und Böse so reich zu facettieren, daß man zeitweise nicht mehr so genau zu erkennen mag, wer denn nun gut und wer böse ist. Der Plot ist außerdem absolut überraschend! Die Lösung dieses Krimis wird einem wirklich erst auf den letzten paar Seiten klar. Klasse geschrieben und toller Lesestoff für ein paar spannende Krimiabende.
Tags: Thriller


Larsson, Stieg: Verdammnis (Heyne)
Blomkvist, der erfolgreiche Journalist und Salander, die junge Außenseiterin werden von Buch zu Buch besser. Lesenswert für Krimifans, die Action lieben.
Tags: Schweden


Varesi, Valerio: Der Nebelfluss (Kindler)
Nein, nicht schon wieder ein italienischer Krimi, doch dieser Fall hier liegt völlig anders! Er spielt im Landesinneren Italiens, an den touristisch völlig unerschlossenen Sandbänken des Po, dort wo die Geister der Vergangenheit nicht zur Ruhe kommen und im Nebel des Flusses sich Faschisten und Partisanen in erbitterte, tödliche Scharmützel verstricken. Man muß sich hineinziehen lassen in diese eigenartige Stimmung, in den Nebel des Po.
Tags: Italien


Schätzing, Frank: Der Schwarm (Kiepenheuer)
Hat man sich erst einmal durch die ersten 100 Seiten, die vor Sachinformationen nur so strotzen, durchgekämpft, kommt man in den Genuß eines irrsinnig guten, temporeichen und faszinierenden Ökothrillers.
XML
zurück